benedikt

HTML

Dokumentstruktur
Textormat
Listen
Tabellen
Bilder
Verknüpfungen
Formulare


HTML-Elemente
Sonderzeichen
Farben

JavaScript

CGI-Scripts

benedikt?

E-Mail

html

Ein HTML-Dokument (eine Web-Seite) ist von der Programmierer-Seite her gesehen nichts anderes als ein Textdokument. Geschrieben wird es also in einem simplen Texteditor (z.B. WordPad, SimpleText).
Der Browser übersetzt dann diesen Text in eine gestaltete und strukturierte Form.

Um Zeilenvorschübe, fetten Text, Überschriften, Farben, Bilder im Browser sichtbar zu machen, benötigt man Steuerungsbefehle.
Diese Steuerungsbefehle - sie stehen immer in eckigen Klammern (
<steuerungsbefehl>) - geben dem Browser genau an, wie die Web-Seite strukturiert ist.

Die Grundstruktur ist für jedes HTML-Dokument gleich:

HTML-Code

<html>

<head>
<title>Grund-Dokument</title>
</head>

<body>

Hier stehen Überschriften, Text, Bilder, usw. Einfach alles, was im Browser-Fenster zu sehen ist.

</body>

</html>

Grund-Dokument anschauen


Genauer

Gehen wir auf den obigen HTML-Code etwas genauer ein.

Jeder Steuerungsbefehl besteht immer aus zwei Teilen:
Anfang
<steuerungsbefehl> und Ende </steuerungsbefehl>.
Dazwischen steht, was dem Steuerungsbefehl entsprechend strukturiert sein soll.

  • <html> ... </html>
    Anfang und Ende des HTML-Dokumentes
  • <head> ... </head>
    Anfang und Ende des Kopfteiles (siehe Grafik)

 

  • <title> ... </title>
    Titel im Kopfteil (hier 'Grund-Dokument')
  • <body> ... </body>
    Anfang und Ende des im Browser-Fenster sichtbaren Dokumentteils (auch Rumpf genannt.

Gemäss diesem Prinzip (Anfang und Ende des Steuerungsbefehls) funktionieren nun alle weiteren (vor allem im body-Teil verwendbaren) Strukturierungsmöglichkeiten.


In den Abschnitten

gehe ich exemplarisch auf die wichtigsten Steuerungsbefehle ein.